IMG_6400.JPG

Medienmitteilung Fasnacht 2021

 

COVID19: Solothurner Fasnacht ohne Umzüge und Grossanlässe

 

MEDIENMITTEILUNG 17.09.2020. 

 

In Solothurn ist normalerweise an der Fasnacht mit Umzügen, Grossanlässen und einer farbenfrohen und bunten Gassenfasnacht die Hölle los. Leider aber nicht im Jahr 2021. Auch die "Fasnachtzherzen" in Solothurn bluten und es trifft uns hart. 

 

Am 15. September 2020 hat die Task-Force «Solothurner Fasnacht 2021» entschieden, auf Grund der Corona-Pandemie die beiden grossen Umzüge nicht durchzuführen. Auch werden alle offiziellen Anlässe der Vereinigten Fasnachtsgesellschaft Solothurn UNO sowie der Guggenmusiken GUSO Soledurn abgesagt. Die Task-Force sucht weiter nach Alternativen. Zudem lanciert die UNO eine Solidaritätsplakette.

Nach intensiven Diskussionen musste die Task-Force, bestehend aus Vertretern der sechs Stammzünfte, dem GUSO Musignarr und dem GUSO Vize-Musignarr, den Chargierten der UNO, beschliessen, sowohl den Umzug am Fasnachtssonntag als auch den Umzug am Fasnachtsdienstag abzusagen. Die Mitglieder der Task-Force bedauern diesen Schritt sehr. Angesichts der aktuellen Ausbreitung des Corona-Virus und als Sicherheitsmassnahme und Schutz aller begeisterten Fasnächtler fiel der Entscheid aber einstimmig.

Weiter hat die Task-Force entschieden, auch auf alle Grossanlässe, welche in der Verantwortung der UNO und der GUSO Soledurn sind, zu verzichten. Dies sind namentlich folgende Anlässe:

  • Monsterguggete;

  • 12iChlapf;

  • Zapfenstreich.

  • Fasnachtsabende vom Sonntag und Dienstag im Stadttheater;

  • Fasnachtsfreitag, wie auch der Fasnachtssamstag;

  • DrummGugguLalaPfiff

 

Bei allen weiteren Solothurner Anlässen sind deren Veranstalter in der Pflicht und Verantwortung, die Möglichkeiten einer Durchführbarkeit anhand der Covid-19-Vorgaben der Behörden zu analysieren und ggf. über allfällige Absagen oder Alternativen zu entscheiden. Die verschiedenen Anlässe finden sich auf der Webseite www.fasnacht-solothurn.ch.

Auf die Fasnacht 2021 muss dennoch nicht völlig verzichtet werden. Die Task-Force sucht weiter nach Möglichkeiten. Dazu wird sie zu gegebener Zeit informieren. Zudem ist jetzt schon klar, dass das begehrte und nummerierte Solothurner 11erli als Sonderedition lanciert wird. Die Ausgabe einer Solidaritätsplakette oder eines Unterstützungsbeitrages ist Gegenstand der Task Force. Dies, um die Gruppen in dieser schwierigen Zeit finanziell unterstützen zu können. Covid 19 hat das Sujet 2021 «a la bonöör» zum Glück nicht ganz verdrängen können, sondern wird in vollen Zügen im Jahr 2022 weiterleben!